Diagnose Bruxismus in Berlin

Kiefergelenkssprechstunde / Schienentherapie

Für wen ist eine Schiene sinnvoll?

Sehr viele Menschen knirschen oder pressen mit ihren Zähnen. Diese Tätigkeit findet zwar auch tagsüber, aber meistens während des Schlafens statt. Tagsüber lässt sich diese Gewohnheit einigermaßen gut kontrollieren, nachts jedoch nicht. Diese Patienten wachen morgens müde und wenig erholt auf. Nicht selten ist die Kiefermuskulatur verhärtet oder die Zähne bzw. das Kiefergelenk schmerzen.

Ursache hierfür ist die allgemeine Reizüberflutung, die heutige hohe Stressbelastung, innere Anspannung, das Wälzen von Problemen über Nacht und oftmals auch durch Bewegungsmangel.

Wird dieses Knirschen oder Pressen bzw. Mahlen über einen längeren Zeitraum praktiziert, besteht die Gefahr einer Schädigung von Zähnen, Zahnhalteapparat und Kiefergelenken.

In diesem Fall stellt der Zahnarzt die Diagnose „Bruxismus“. Auf Grund der oben genannten Ursachen, nimmt die Zahl der Bruxismuspatienten rapide zu.

Eine Kunststoffschiene, die über den Zahnbogen gelegt wird, sorgt nachts reflektorisch für eine Muskelentspannung und Schmerzbeseitigung. Ebenfalls wird dem weiteren Abrieb von Zahnhartsubstanzen entgegen gewirkt.

Auch besonders schwere Fälle, bei denen eine sehr starke Veränderung des natürlichen Bisses stattgefunden hat, lassen sich mit sorgfältiger Anamnese, Diagnose, Beratung und aufwändigen Bissregistrierungen therapieren.

Sinnvoll ist auf jeden Fall eine Unterstützung durch Physiotherapie evtl. auch durch muskelentspannende Medikamente.
Anzumerken ist noch zusätzlich, dass die Kiefergelenke in Zusammenhang mit der gesamten Wirbelsäule stehen. So können Probleme mit der Wirbelsäule (oder auch Verspannungen, Migräne) ihre Ursache in fehlbelasteten Kiefergelenken haben.

Erkenne ich, dass ich eine Bruxismusschiene benötige?

  • Bei einem Blick in den Spiegel erkennt oft auch der Laie Schlifffacetten auf den Zähnen (Zähne sehen kurz und abgenutzt aus).
  • Kiefergelenke, Zähne, Muskulatur können schmerzen.
  • Häufig beklagt sich auch der Partner nachts über die Geräusche.

Wie werden Schienen hergestellt?

In der Zahnarztpraxis werden zwei Abdrücke genommen und dann der Biss, je nach Komplexität des Falles, mehr oder weniger aufwändig registriert.

In unserem Eigenlabor wird die Schiene dann aus durchsichtigem Kunststoff für Sie hergestellt.
Kleinere Anpassungen werden dann wieder in der Zahnarztpraxis durchgeführt.

Spezialschienen

Weiche Sportschutzschienen dienen dem Schutz der Zahnreihe vor allem bei Kampfsportarten.

Fluoridierungsschien werden angefertigt, um die Zähne länger mit Fluorid zu versorgen, damit sie remineralisiert werden können. Das wiederum führt zur Verringerung der thermischen Empfindlichkeit (heiß/ kalt Empfindlichkeit).
Bleichschienen dienen dazu, das Ergebnis nach dem Bleichen (Bleaching) langfristig zu sichern.

Schnarchschienen

Mit zunehmendem Alter oder nach Alkoholgenuss  lässt die Muskelspannung nach, der Unterkiefer rutscht zurück und man schnarcht. Eine Schnarchschiene verhindert dies.

Kosten für eine Schiene

Private Krankenkassen und Beihilfestellen übernehmen prinzipiell die Kosten für Bruxismusschienen, dennoch schreiben wir Ihnen gerne  einen individuellen Kostenvoranschlag.